Latein

 

Das Lateinkollegium:

·         Frau Born

·         Frau Grolig

·         Frau Hinsche-Drescher

·         Frau Keller

·         Frau Nies

·         Frau Unger

·         Herr Voss

 

Mit dem Latein am Ende? Nein, nicht in Konradsdorf!

 

Warum Latein?

Kann es sich denn lohnen eine tote Sprache zu erlernen? Diese und ähnliche Fragen stellen sich Eltern bei der Fremdsprachenwahl ihrer Kinder oft. Wie könnte also eine mögliche Antwort auf die Frage „Warum Latein?“ lauten?

 

10 von vielen Gründen, Latein zu lernen:

- Latein fördert die muttersprachlichen Kompetenzen

- und führt zu einem vertiefenden allgemeinen Sprachverständnis.

- Dieses erleichtert das Erlernen einer weiteren modernen Fremdsprache,

   denn nicht umsonst wird Latein als die Mutter der romanischen Sprachen bezeichnet

- und gilt als Brückenschlag zu den modernen Fremdsprachen (wie Französisch,

   Spanisch, Italienisch und Englisch).

- So hat Latein eine große Bedeutung für die kulturelle Entwicklung in Europa.

- Durch den klaren Aufbau der Sprache werden ähnlich wie in den Naturwissenschaften

   wichtige Kompetenzen - wie logisches Denken und strukturiertes Vorgehen -

   gefördert.

- Zudem ist Latein ein Fach, bei dem die Schülerinnen und Schüler ihre Fähigkeiten im

   Kombinieren und Knobeln immer wieder erweitern und testen können.

- Das Latinum ist für manche Studiengänge erforderlich.

- Inhaltlich werden spannende Themen behandelt, die uns heute noch genauso betreffen

   wie die Menschen, die vor über 2000 Jahren gelebt haben:

   Wie gehe ich mit Liebeskummer um? Wie halte ich eine gute Rede?

   Welche Werte sind mir wichtig?

- Und natürlich erfahren die Schülerinnen und Schüler viele interessante Informationen

   und spannende Geschichten aus der Antike.

 

Die wichtigsten Informationen für die Gesamtschule Konradsdorf in Kürze:

  •  Latein kann in Konradsdorf ab der 7. Klasse als zweite Fremdsprache von den Schülerinnen und Schülern gewählt werden.
  • In den Jahrgangsstufen 7-10 wird mit dem Lehrbuch „Campus“ gearbeitet, in der E-Phase (und bereits im zweiten Halbjahr der Klasse 10) findet Lektüre-Unterricht statt.
  • Mit erfolgreichem Abschluss – 5 Notenpunkte (was der Note 4 entspricht) – erhält man am Ende der E-Phase das Latinum.
  • Latein kann in der E-Phase neu als zweite Fremdsprache gewählt werden und muss dann bis zum Abitur belegt werden. Eine Prüfung führt zum Latinum.

 

Comics zum Thema „Herkules“